Anträge

Da wir unsere Arbeit für Sie so transparent wie möglich gestalten wollen, erfahren Sie, wofür wir uns im Stadtrat stark machen und welche Erfolge sich daraus ergeben. Auch Sie als Bürger sind gefragt. Wenn Sie Anregungen oder Vorschläge haben, die sich positiv für Ihren Stadtteil auswirken könnten, freuen wir uns auf Ihre E-Mail. Wenn Sie mehr über die Stadtratsfraktion erfahren möchten, schauen Sie unter der Rubrik „Die Fraktion”.

Veröffentlicht: 19.09.2018 unter Anträge

Umsetzung provisorische barrierefreie Straßenbahnhaltestellen Westfriedhof und Arndtstraße

Christian Hausmann

Der Stadtrat möge beschließen:

Der Oberbürgermeister wird gebeten, die Umsetzung der provisorischen barrierefreien Straßenbahnhaltestellen Westfriedhof und Arndtstraße mit den für den Haushalt 2018 eingestellten Mitteln zeitnah umzusetzen, damit vor Beginn der erst in den Jahren 2022/2023 zu erwartenden Sanierung der Großen Diesdorfer Straße und dem damit verbundenen barrierefreien Ausbau der Straßenbahnhaltestellen zumindest an diesen beiden Haltestellen die Barrierefreiheit besteht.

Kornelia Keune

Begründung:

Bereits am 03.12.2015 wurde mit Beschluss des Stadtrates (Beschluss-Nr.: 674-021(VI)15) zur Drucksache DS0395/15 die Haltestelle Westfriedhof von Kategorie B (mittlere Dringlichkeit, mittelfristige Lösung) in die Kategorie A (hohe Dringlichkeit, möglichst schnelle Lösung) hochgestuft.

Weiterlesen »

Veröffentlicht: 19.09.2018 unter Anträge

Bessere Stromversorgung im Ravelin II

Steffi Meyer

Der Stadtrat möge beschließen:

Der Oberbürgermeister wird mit der Prüfung einer ökonomisch und ökologisch sinnvolleren Stromversorgung für das “Spectaculum Magdeburgense” im Ravelin II beauftragt.
Die Prüfung soll eine Machbarkeitsstudie, Kostenübersicht und ggf. verschiedene Varianten für eine ausreichende Stromversorgung über das städtische Netz beinhalten.

Jens Rösler

Begründung:

Das “Spectaculum Magdeburgense” findet seit 2015, die “Magdeburger Festungstage” seit 2016 im Ravelin II und im angrenzenden Glacis-Park statt. Der Standort hat sich gut bewährt, wird von den Besuchern sehr gut angenommen und soll auch in Zukunft bespielt werden.

 

Weiterlesen »

Veröffentlicht: 19.09.2018 unter Anträge

Umsetzung provisorische barrierefreie Straßenbahnhaltestellen Westfriedhof und Arndtstraße

Christian Hausmann

Der Stadtrat möge beschließen:

Der Oberbürgermeister wird gebeten, die Umsetzung der provisorischen barrierefreien Straßenbahnhaltestellen Westfriedhof und Arndtstraße mit den für den Haushalt 2018 eingestellten Mitteln zeitnah umzusetzen, damit vor Beginn der erst in den Jahren 2022/2023 zu erwartenden Sanierung der Großen Diesdorfer Straße und dem damit verbundenen barrierefreien Ausbau der Straßenbahnhaltestellen zumindest an diesen beiden Haltestellen die Barrierefreiheit besteht.

Kornelia Keune

Begründung:

Bereits am 03.12.2015 wurde mit Beschluss des Stadtrates (Beschluss-Nr.: 674-021(VI)15) zur Drucksache DS0395/15 die Haltestelle Westfriedhof von Kategorie B (mittlere Dringlichkeit, mittelfristige Lösung) in die Kategorie A (hohe Dringlichkeit, möglichst schnelle Lösung) hochgestuft.

In den Haushalt 2018 wurden für den provisorischen Ausbau der Haltestellen Westfriedhof, Arndtstraße und Neustädter Friedhof insgesamt 150.000 Euro eingestellt. Gemäß Information I0261/17 der Stadtverwaltung respektive Dezernat VI wurden u.a. für die Haltestellen Westfriedhof und Arndtstraße eine provisorische Umsetzung grundsätzlich als denkbar gesehen, nachdem zuvor mit dem Antrag A0086/17 bzw. dem Änderungsantrag A0086/17/1 der Stadtrat dem Oberbürgermeister beauftragt hat zu prüfen, welche Haltstellenstandorte sich für provisorische barrierefreie Haltestellen eignen. Weiterlesen »

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
Zivilcourageprojekt Otto greift ein
Zur Homepage des SPD-Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion