Anfragen

Veröffentlicht: 07.06.2017 unter Anfragen

Errichtung Querungshilfe Salbker Chaussee/ Höhe Werner-von-Siemens-Ring

Christian Hausmann

Christian Hausmann

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

am 25. Juni 2015 stellte unsere Fraktion den Antrag (A0069/15), dass im Bereich Salbker Chaussee/ Schreberstraße in Höhe Werner-von-Siemens-Ring eine Querungsmöglichkeit errichtet werden soll, die es Fußgängern, vor allem Schulkindern, und Radfahrern ermöglicht, sicher über die stark befahrene Salbker Chaussee zu gelangen. In der Stellungnahme (S0175/15) lehnte die Verwaltung die Errichtung einer Ampelanlage aus Kostengründen ab und sah auch kein Erfordernis der Errichtung an dieser Stelle. In dem darauffolgenden Vor-Ort-Termin und weiterem Schriftverkehr sagte uns die Bauverwaltung jedoch zu, dass die Einrichtung einer Querungshilfe mittels Reyclingkunststoff-Fertigteilen möglich sei und bis Oktober/ November 2016 umgesetzt werden soll. Die investiven Mittel für den Bau wurden vom Tiefbauamt bestätigt.
Im Dezember 2016 erfolgte die Festlegung, dass der Bau auf das Frühjahr 2017 (Ende April 2017) verschoben wird, um Staus, die sich aufgrund der Verkehrseinschränkungen in der Vorweihnachtszeit und eventueller Bauzeitverlängerung bedingt durch Frost ergeben könnten, zu vermeiden. Bis zum heutigen

Tage sind aber immer noch keine Bautätigkeit festzustellen, daher habe ich folgende Fragen:
1.) Welche Gründe liegen für die weitere Bauverzögerung vor?
2.) Wann wird die zugesagte Querungshilfe im Bereich Salbker Chaussee/ Höhe Werner-von-Siemens-Ring errichtet?

Ich bitte um kurze mündliche und ausführliche schriftliche Beantwortung der Fragen.

Veröffentlicht: 07.06.2017 unter Anfragen

Parksituation Weferlinger Straße/ Beimssiedlung

Christian Hausmann

Christian Hausmann

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

derzeit ist das Parken auf dem Gehweg auf der südlichen Seite der Weferlinger Straße gestattet. Da die Fahrzeuge vollumfänglich auf dem Gehweg parken können, ist dieser für Fußgänger nicht nutzbar, sodass sie auf die nördliche Gehwegseite ausweichen müssen. Die Südseite ist jedoch mit einer Straßenbeleuchtung versehen, die Nordseite hingegen nicht. Für die Fußgänger ist diese Situation misslich, da sie die nicht beleuchtete Gehwegseite nutzen müssen.

Denny Hitzeroth

Denny Hitzeroth

In diesem Zusammenhang haben wir folgende Fragen:

1. Besteht die Möglichkeit das Gehwegparken auf der Nordseite der Weferlinger Straße anzuordnen, um die Situation für die Fußgänger zu verbessern?
2. Welche Auswirkungen hat das auf die bestehende Verkehrsführung in der Weferlinger Straße?

Wir bitten um kurze mündliche und ausführliche schriftliche Beantwortung unserer Fragen.

Hier die Stellungnahme der Verwaltung>>>

Veröffentlicht: 17.05.2017 unter Anfragen

Parksituation in der Oebisfelder Straße

Christian Hausmann

Christian Hausmann

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

durch die Sanierungsmaßnahmen der Wohnhäuser entlang der Nordseite in der Oebisfelder Straße kommt es in dem Bereich derzeit zu Behinderungen im entgegenkommenden Verkehr aufgrund des erhöhten Parkaufkommens. Zudem parken die Fahrzeuge teilweise so dicht, dass ein Überqueren der Straße vor allem für Kinder, die zum naheliegenden Spielplatz gelangen möchten, sowie auch für mobilitätseingeschränkte Personen erschwert und aufgrund der sich daraus ergebenden schlechten Erkennbarkeit gefährlich ist.

Marko Ehlebe

Marko Ehlebe

Wir haben daher folgende Fragen:

– Sieht die Verwaltung Möglichkeiten, dass das Parken während der Bautätigkeiten eingeschränkt und z.B. nur

auf einer Fahrbahnseite gestattet wird?
– Welche weiteren Maßnahmen könnten hier ergriffen werden?

Wir bitten um kurze mündliche und ausführliche schriftliche Beantwortung unserer Fragen.

 

 

Hier geht es zur Stellungnahme der Verwaltung>>>

Veröffentlicht: 17.05.2017 unter Anfragen

Verbesserung der Fußgänger-Radfahrer-Beziehung entlang der Elbuferpromenade

Christian Hausmann

Christian Hausmann

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

seit jeher erfreut sich die Elbuferpromenade entlang des Schleinufers großer Beliebtheit. Vor allem in den warmen Monaten ist sie durch ihr vielseitiges Angebot an Gastronomie und Sehenswürdigkeiten ein Magnet für Spaziergänger, Radfahrer und Sportler und zugleich eine wichtige Verbindungsstrecke für den nichtmotorisierten Individualverkehr zwischen Buckau (Klosterbergegarten) und Innenstadt (Lukasklause).

Mit der steigenden Zahl an Nutzern ergeben sich jedoch zunehmend auch Nutzungskonflikte zwischen Fußgänger und Radfahrern.

Denny Hitzeroth

Denny Hitzeroth

Wir haben daher folgende Frage:

-Welche Möglichkeiten bestehen, die Radfahrer-Fußgänger-Beziehung entlang der Elbuferpromenade am Schleinufer zu verbessern?

Wir bitten um kurze mündliche und ausführliche schriftliche Beantwortung.

Veröffentlicht: 19.04.2017 unter Anfragen

Baumfällungen im Herrenkrugpark

Christian Hausmann

Christian Hausmann

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

im Herrenkrugpark entlang des Deiches sind vor einiger Zeit Baumfällungen in größerem Umfang vorgenommen worden. Durch die Baumfällungen und den damit verbundenen Bautätigkeiten (Befahren durch größere Baumaschinen) wurden die befestigten Wege und Grünflächen stark in Mitleidenschaft gezogen und geben für diesen attraktiven, städtischen Park mit seiner Artenvielfalt und dem touristisch wertvollem Erholungscharakter derzeit ein unschönes Bild ab.

Dazu habe ich folgende Fragen:
1. Ist der Stadtverwaltung dieser Zustand bekannt?
2. Welchen Hintergrund haben die Baumfällungen?
3. Welche weiteren Baumaßnahmen sind in dem Bereich geplant?
4. Wie lange ist dieser Zustand noch notwendig?
Ich bitte um kurze mündliche und ausführliche schriftliche Beantwortung der Fragen.

 

Hier geht es zur Stellungnahme der Verwaltung>>>

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
Deutschland heißt Willkommen!
Zivilcourageprojekt Otto greift ein
Zur Homepage des SPD-Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion