Aktuelles

Veröffentlicht: 11.03.2015 unter Aktuelles, Presse

Pressemitteilung anlässlich der Warnstreiks im öffentlichen Dienst

GEW StreikVor dem Hintergrund der aktuellen Forderungen im Tarifkonflikt zwischen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und den Arbeitgebern erklärt Jens Rösler, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stadtrat der Landeshauptstadt Magdeburg:

„Wir sprechen uns für eine einheitliche Entlohnung aus – ganz gleich ob verbeamteter oder angestellter Lehrer, die bestehenden Unterschiede im Land zwischen Beamten und Angestellten müssen aufgehoben werden! Das gleiche gilt für die immer größer werdende Kluft Jens Röslerin den Kommunen, hier ist das Problem anders, wenngleich ähnlich gelagert. So verdienen z. B. Feuerwehrmänner als Beamte weniger als vergleichbare Angestellte, weil für Beamte die schlechteren Tarife des Landes Sachsen-Anhalt gelten.
Diese Ungleichbehandlungen sind nicht nachvollziehbar und müssen schnellstens abgeschafft werden!“ so Rösler.

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
Zeit für mehr Gerechtigkeit
Zivilcourageprojekt Otto greift ein
Zur Homepage des SPD-Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion