Aktuelles

Veröffentlicht: 13.09.2017 unter Anfragen

Sicherheit der Fußgänger im Straßenverkehr im Zusammenhang mit E-Bussen

Kornelia Keune

Kornelia Keune

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die aktuelle Entwicklung des ÖPNV in Deutschland visiert zunehmend den Umstieg von Diesel-Motoren auf Elektroantriebe an – so auch in Magdeburg.

In einem Volksstimme-Artikel vom 22.07.2017 wurde darüber berichtet, dass die Nahverkehrsgesellschaft Sachsen-Anhalt (NASA) plant, versuchsweise Elektrobusse auf der Buslinie 73 der MVB einzusetzen. Dies sehe ich als einen ersten positiven Schritt an.

Fahrzeuge mit Elektromotoren bewegen sich relativ geräuschlos durch den Straßenverkehr. Aufgrund dessen kann gerade für Seniorinnen und Senioren sowie Menschen mit Sehbehinderung, aber auch für unaufmerksame Kinder, dies zu einer Gefahr werden.

Ich frage Sie daher:
1. Hat man sich mit dieser Problematik bereits befasst, dass bedingt durch die geringe Lautstärke des E-Busses beim Fahren die für die Fußgänger wichtige akustische Signalwirkung ausbleibt?
2. Welche Maßnahmen sind geplant, die den Schutz der oben genannten Gruppen gewährleisten können?

Ich bitte um kurze mündliche sowie ausführliche schriftliche Beantwortung meiner Fragen.

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
Zeit für mehr Gerechtigkeit
Zivilcourageprojekt Otto greift ein
Zur Homepage des SPD-Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion