Aktuelles

Veröffentlicht: 07.06.2017 unter Anfragen

Errichtung Querungshilfe Salbker Chaussee/ Höhe Werner-von-Siemens-Ring

Christian Hausmann

Christian Hausmann

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

am 25. Juni 2015 stellte unsere Fraktion den Antrag (A0069/15), dass im Bereich Salbker Chaussee/ Schreberstraße in Höhe Werner-von-Siemens-Ring eine Querungsmöglichkeit errichtet werden soll, die es Fußgängern, vor allem Schulkindern, und Radfahrern ermöglicht, sicher über die stark befahrene Salbker Chaussee zu gelangen. In der Stellungnahme (S0175/15) lehnte die Verwaltung die Errichtung einer Ampelanlage aus Kostengründen ab und sah auch kein Erfordernis der Errichtung an dieser Stelle. In dem darauffolgenden Vor-Ort-Termin und weiterem Schriftverkehr sagte uns die Bauverwaltung jedoch zu, dass die Einrichtung einer Querungshilfe mittels Reyclingkunststoff-Fertigteilen möglich sei und bis Oktober/ November 2016 umgesetzt werden soll. Die investiven Mittel für den Bau wurden vom Tiefbauamt bestätigt.
Im Dezember 2016 erfolgte die Festlegung, dass der Bau auf das Frühjahr 2017 (Ende April 2017) verschoben wird, um Staus, die sich aufgrund der Verkehrseinschränkungen in der Vorweihnachtszeit und eventueller Bauzeitverlängerung bedingt durch Frost ergeben könnten, zu vermeiden. Bis zum heutigen

Tage sind aber immer noch keine Bautätigkeit festzustellen, daher habe ich folgende Fragen:
1.) Welche Gründe liegen für die weitere Bauverzögerung vor?
2.) Wann wird die zugesagte Querungshilfe im Bereich Salbker Chaussee/ Höhe Werner-von-Siemens-Ring errichtet?

Ich bitte um kurze mündliche und ausführliche schriftliche Beantwortung der Fragen.

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
Deutschland heißt Willkommen!
Zivilcourageprojekt Otto greift ein
Zur Homepage des SPD-Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion