Aktuelles

Veröffentlicht: 14.03.2017 unter Anfragen

Einführung eines Abo-Upgrades der Schülerjahreskarte bzw. eines Schülerfreizeitabos

Marko Ehlebe

Marko Ehlebe

Christian Hausmann

Christian Hausmann

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 
am 26.01.2017 wurden Sie und die Vertreter in der Gesellschafterversammlung der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) mit der Prüfung der Einführung eines Abo-Upgrades der Schülerjahreskarte bzw. eines Schülerfreizeitabos bis zu den Sommerferien 2017 beauftragt.
In ihrer Stellungnahme (S0292/16) teilten Sie mit, dass die Verbundpartner bereits prüfen, ob und unter welchen Bedingungen, die Einführung einer sogenannten Schülerfreizeitkarte möglich ist. Aus ihrer Stellungnahme wird jedoch nicht deutlich, ob nur Schüler das neue Angebot nutzen können, die bereits über eine Schülerjahreskarte verfügen, oder ob dieses neue Angebot von allen Schülern genutzt werden kann.

 


Zur Abschätzung des Bedarfs und der mit der Einführung des Abo-Upgrades/des Schülerfreizeitabos entstehenden Kosten fragen wir Sie:

1. Sollen nur Schüler das neue Angebot nutzen können, die bereits über eine Schülerjahreskarte verfügen, oder soll das neue Angebot von allen Schülern genutzt werden können?
2. Wie viele Schülerinnen und Schüler an Grundschulen in kommunaler Trägerschaft sind im Besitz einer Schülerjahreskarte? Wie hoch ist ihr Anteil an allen Schülerinnen und Schülern in den Grundschulen in kommunaler Trägerschaft?
3. Wie viele Schülerinnen und Schüler an Grundschulen in freier Trägerschaft sind im Besitz einer Schülerjahreskarte? Wie hoch ist ihr Anteil an allen Schülerinnen und Schülern in den Grundschulen in freier Trägerschaft?
4. Wie viele Schülerinnen und Schüler an Sekundar- und Gemeinschaftsschulen in kommunaler Trägerschaft sind im Besitz einer Schülerjahreskarte? Wie hoch ist ihr Anteil an allen Schülerinnen und Schülern in den Sekundar- und Gemeinschaftsschulen in kommunaler Trägerschaft?
5. Wie viele Schülerinnen und Schüler an Sekundar- und Gemeinschaftsschulen in freier Trägerschaft sind im Besitz einer Schülerjahreskarte? Wie hoch ist ihr Anteil an allen Schülerinnen und Schülern in den Sekundar- und Gemeinschaftsschulen in
freier Trägerschaft?
6. Wie viele Schülerinnen und Schüler an Gesamtschulen und Gymnasien in kommunaler Trägerschaft sind im Besitz einer Schülerjahreskarte? Wie hoch ist ihr Anteil an allen Schülerinnen und Schülern in den Gesamtschulen und Gymnasien in
kommunaler Trägerschaft?
7. Wie viele Schülerinnen und Schüler an Gesamtschulen und Gymnasien in freier Trägerschaft sind im Besitz einer Schülerjahreskarte? Wie hoch ist ihr Anteil an allen Schülerinnen und Schülern in den Gesamtschulen und Gymnasien in freier
Trägerschaft?
8. Wie viele ermäßigte Abo:Monatskarten hat die MVB an Schülerinnen und Schüler verkauft?
9. Wie hoch sind die geschätzten Einnahmeausfälle der MVB bzw. die Mehrkosten der
Stadt Magdeburg, wenn
a) alle Schüler unabhängig von der Länge des Schulweges eine Schülerjahreskarte
erhalten,
b) nur Schüler, die bereits eine Schülerjahreskarte besitzen, ein Upgrade erwerben
könnten,
c) alle Schüler die Möglichkeit hätten, ein Schülerfreizeitabo zu erwerben? Als Kalkulationsgrundlage für das Abo-Upgrade der Schülerjahreskarte bzw. das Schülerfreizeitabo bitten wir einen Preis von 10 € im Monat anzusetzen, es sei denn, aus dem Fachausschuss „Marketing-Tarif-Vertrieb“ des marego-Verbundes sind Ihnen bereits wahrscheinliche Preisgestaltungen bekannt.
10. Wird seitens der MVB künftig angestrebt, die unterschiedlichen beweglichen Ferientage von öffentlichen und Privatschulen im Geltungsbereich der Schülerjahreskarte zu berücksichtigen?

 
Wir bitten um kurze mündliche und ausführliche schriftliche Stellungnahme.

 

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
Deutschland heißt Willkommen!
Zivilcourageprojekt Otto greift ein
Zur Homepage des SPD-Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion