Bessere Stromversorgung im Ravelin II

Steffi Meyer

Der Stadtrat möge beschließen:

Der Oberbürgermeister wird mit der Prüfung einer ökonomisch und ökologisch sinnvolleren Stromversorgung für das “Spectaculum Magdeburgense” im Ravelin II beauftragt.
Die Prüfung soll eine Machbarkeitsstudie, Kostenübersicht und ggf. verschiedene Varianten für eine ausreichende Stromversorgung über das städtische Netz beinhalten.

Jens Rösler

Begründung:

Das “Spectaculum Magdeburgense” findet seit 2015, die “Magdeburger Festungstage” seit 2016 im Ravelin II und im angrenzenden Glacis-Park statt. Der Standort hat sich gut bewährt, wird von den Besuchern sehr gut angenommen und soll auch in Zukunft bespielt werden.

 

Die gemeinnützigen Vereine, die die Veranstaltung organisieren, die zuständigen Ämter der Stadtverwaltung und die SWM arbeiten in dieser Zeit immer sehr gut und unbürokratisch zusammen. Dennoch ist die derzeitige Stromversorgung (hauptsächlich durch ein angemietetes Dieselaggregat) für die Betreibung des Festes nur ein Provisorium, welches möglichst schnell Abhilfe nötig hat.

 

Artikel aus der Magdeburger Volksstimme vom 18.09.2018:

Vs-artikel 18.09.2018 Dauerstrom fürs Spectaculum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.