Aufwertung und mehr Sicherheit im Umfeld des Altenpflegeheims Lerchenwuhne

Der Stadtrat möge beschließen:

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, im unmittelbaren Umfeld des Altenpflegeheimes Lerchenwuhne die wegbegleitende Beleuchtung zu ergänzen bzw. zu erweitern.
Begründung:
Alle unmittelbar um das Grundstück verlaufenden öffentlichen Wege sind unbeleuchtet. Dieses sind im Einzelnen die Abschnitte der Gehwege zwischen
– Klosterhufe und Lerchenwuhne
– Othrichstr. und Lerchenwuhne
– Kamillenweg bis Kräuterwinkel

sowie der letzte Teilabschnitt der Lerchenwuhne bis zum angrenzenden Fort.
Die älteren Bewohner sind gern, trotz Gehhilfen, in diesem Bereich und den angrenzenden Siedlungsbereichen unterwegs. In den Wintermonaten ist das durch die fehlende Beleuchtung aber nur sehr eingeschränkt möglich und bringt zusätzlich Risiken und Unsicherheiten mit sich. Alle angrenzenden Wege sind beleuchtet, so dass eine Verlängerung der Trassen aus jeder Richtung möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.