Aktuelles

Veröffentlicht: 27.01.2011 unter Anträge

E-Mail-Adresse für Magdeburg (A0006/11 vom Fraktionsvorsitzenden Hans-Dieter Bromberg – Stadtratssitzung am 27.01.2011)

Fraktionsvositzender Hans-Dieter BrombergDer Stadtrat möge beschließen:
Der Oberbürgermeister wird beauftragt zu prüfen, unter welchen Bedingungen es den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt sowie allen weiteren Interessierten ermöglicht werden kann, E-Mail-Adressen mit den Endungen @magdeburg.de und @ottostadt.de zu nutzen.

Andreas BuddeBegründung:
E-Mail-Adressen beinhalten ein nicht zu unterschätzendes Werbepotential, das zudem eine große Multiplikatorenwirkung hat. Mittlerweile nutzt eine große Mehrheit der Bevölkerung das Medium Internet zum Versenden von persönlichen und geschäftlichen Mitteilungen. Das Angebot einer E-Mail-Adresse mit dem Namenszusatz unserer Stadt wäre ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Identifikation mit Magdeburg und würde gemeinsam mit der derzeit laufenden Image (Otto-)kampagne die Beförderung der Außenpräsentation unserer Stadt unterstützen. Dies wäre zudem kostenlose Werbung, die von den Bürgern für ihre Stadt per E-Mail transportiert wird.

Hans-Dieter Bromberg
Fraktionsvorsitzender

Andreas Budde
Stadtrat

Kommentar schreiben:

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
Zeit für mehr Gerechtigkeit
Zivilcourageprojekt Otto greift ein
Zur Homepage des SPD-Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion