Anfragen

Veröffentlicht: 14.03.2017 unter Anfragen

Einführung eines Abo-Upgrades der Schülerjahreskarte bzw. eines Schülerfreizeitabos

Marko Ehlebe

Marko Ehlebe

Christian Hausmann

Christian Hausmann

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

am 26.01.2017 wurden Sie und die Vertreter in der Gesellschafterversammlung der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) mit der Prüfung der Einführung eines Abo-Upgrades der Schülerjahreskarte bzw. eines Schülerfreizeitabos bis zu den Sommerferien 2017 beauftragt.
In ihrer Stellungnahme (S0292/16) teilten Sie mit, dass die Verbundpartner bereits prüfen, ob und unter welchen Bedingungen, die Einführung einer sogenannten Schülerfreizeitkarte möglich ist. Aus ihrer Stellungnahme wird jedoch nicht deutlich, ob nur Schüler das neue Angebot nutzen können, die bereits über eine Schülerjahreskarte verfügen, oder ob dieses neue Angebot von allen Schülern genutzt werden kann.
Zur Abschätzung des Bedarfs und der mit der Einführung des Abo-Upgrades/des Schülerfreizeitabos entstehenden Kosten fragen wir Sie:

Weiterlesen »

Veröffentlicht: 14.03.2017 unter Anfragen

Einführung eines Abo-Upgrades der Schülerjahreskarte bzw. eines Schülerfreizeitabos

Marko Ehlebe

Marko Ehlebe

Christian Hausmann

Christian Hausmann

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 
am 26.01.2017 wurden Sie und die Vertreter in der Gesellschafterversammlung der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) mit der Prüfung der Einführung eines Abo-Upgrades der Schülerjahreskarte bzw. eines Schülerfreizeitabos bis zu den Sommerferien 2017 beauftragt.
In ihrer Stellungnahme (S0292/16) teilten Sie mit, dass die Verbundpartner bereits prüfen, ob und unter welchen Bedingungen, die Einführung einer sogenannten Schülerfreizeitkarte möglich ist. Aus ihrer Stellungnahme wird jedoch nicht deutlich, ob nur Schüler das neue Angebot nutzen können, die bereits über eine Schülerjahreskarte verfügen, oder ob dieses neue Angebot von allen Schülern genutzt werden kann.

 

Weiterlesen »

Veröffentlicht: 14.03.2017 unter Anfragen

Parksituation im Bereich Raiffeisenstraße, Helmholtzstraße und Dodendorfer Straße

Birgit Steinmetz

Birgit Steinmetz

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

die Raiffeisenstraße und deren angrenzende Straßen werden gern von Pendlern zum Abstellen ihrer Fahrzeuge genutzt, um anschließend in den ÖPNV umzusteigen. Aufgrund des Mangels an Parkplätzen in dem Bereich kommt es dadurch jedoch regelmäßig zu einer Konkurrenzsituation zwischen den Anwohnern und den Pendlern, die sich durch die zukünftigen Baumaßnahmen noch verschärfen wird.

 
Ich frage Sie daher:
– Welche Maßnahmen kann die Stadtverwaltung ergreifen, um die angespannte Parksituation im Bereich Raiffeisenstraße, Helmholtzstraße und Dodendorfer Straße zu entschärfen?
– Besteht in dem Bereich die Möglichkeit, dauerhaft eine vollständige oder teilweise Reservierung des Parkraums für die Anwohner (Bewohnerparkzone) einzurichten?

 
Ich bitte um kurze mündliche sowie ausführliche schriftliche Beantwortung meiner Fragen.

Veröffentlicht: 14.03.2017 unter Anfragen

Personalabbau bei FAM

Jens Hitzeroth

Jens Hitzeroth

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

wie der Mitteldeutsche Rundfunk am 28.02. berichtete, sind beim Magdeburger Förderanlagenbauer FAM derzeit Personalabbau und Kurzarbeit im Gespräch. Als Gründe werden seitens der Geschäftsführung u.a. die schlechte Auftragslage im Russland-Ukraine-Geschäft und die weltweit sinkenden Rohstoffpreise genannt.
Die Magdeburger Förderanlagen und Baumaschinen GmbH ist eines der größten Unternehmen unserer Stadt, das mit seiner weit in das 19. Jahrhundert zurückreichenden Historie auf eine lange Tradition als Hersteller fördertechnischer Systeme verweisen kann. Von über 1600 Mitarbeitern weltweit sind 800 am Standort Magdeburg beschäftigt. Damit ist die FAM GmbH der größte private Arbeitgeber in Magdeburg. In den vergangenen zehn Jahren hat der Magdeburger Maschinenbauer nach eigenen Angaben 100 Millionen Euro in den Standort Magdeburg investiert. Der Magdeburger Stadtrat hatte das Unternehmen 2012 aufgrund seiner weltweiten Repräsentanzen, mit denen es die traditionelle Kompetenz des Maschinenbaus in Magdeburg in die Welt trägt, zum Ehrenbotschafter der Landeshauptstadt Magdeburg ernannt.

Weiterlesen »

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
Deutschland heißt Willkommen!
Zivilcourageprojekt Otto greift ein
Zur Homepage des SPD-Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka
Homepage der SPD-Bundestagsfraktion